Sonntag 19. November 2017
Gesellschaft

KA-Folder mit Tipps zum „Stille Nacht feiern“

Wie den Heiligen Abend gestalten? Folder jetzt Bestellen! Und im Advent an Menschen verteilen, die (noch) eher weniger Berührungspunkte mit der Pfarre haben.

Bestellen Sie über das Online-Formular den Folder der KA zum Verteilen bei Weihnachtsmärkten, für Christbaumverkäufer, in der Pfarre, für befreundete Geschäftspartner, Arztpraxen .... Zielgruppe sind Menschen, die noch eher weniger Berührungspunkte mit der Pfarre haben.

Hier finden Sie den Folder 2017 zur Ansicht.

 

Wie kann der Folder für Sie in der Pfarre nützlich sein?

z.B.: Mit passenden Vorlagen zum Download: pdf-Formular bzw. doc, docx, odt-open office. In diese können Sie Termine von Ihrer Pfarre eintragen und auch Weihnachtswünsche platzieren.

 

Anregungen wollen helfen, Unsicherheiten abzubauen und den Heiligen Abend „gelungen zu feiern“

„Wie sollen wir Weihnachten feiern? Für Menschen in der Pfarre, ist das oft keine große Frage. Aber wenn wir aus dem Pfarrumfeld hinausgehen, bzw. Familienmitglieder mit unterschiedlichen Hintergründen zu Weihnachten zusammenkommen, dann nehmen wir ganz viel Unsicherheit wahr“, schreibt KA-Wien Präsident Walter Rijs in einem Infoblatt an die Pfarrgemeinden der Erzdiözese Wien. Er präzisiert: „Viele Menschen empfinden es in der heutigen Zeit als zunehmend schwerer, das Weihnachtsfest gelungen zu feiern. So viele Erwartungen sind daran gekoppelt! Oder es prallen verschiedene Traditionen aufeinander“.

 

Anregungen zum gelungenen „Stille Nacht feiern“ …

Um der vorhandenen Unsicherheit zu begegnen, hat die KA-Wien daher einen Folder erstellt, in dem zehn Jugendliche und Erwachsene einen kurzen Einblick geben, wie sie den Heiligen Abend feiern. „Die Texte und Beispiele im Faltblatt `Stille Nacht feiern´ sollen anregen, sich in der Familie darüber auszu­tau­schen, wie der Heilige Abend gestalten werden soll“ oder auch zunächst „zu formulieren, `wie ich es sicher nicht haben will!“, erläutert Rijs. Ein Weihnachtsgedicht aus Brasilien dient dazu genauso, wie die bekannte Lukas 2,1-14 Geschichte aus dem Evangelium (in der neuen Einheitsübersetzung), oder der Texter und Musiker Manfred Siebald der Frage nachgeht: Was hat wohl der Esel gedacht …

 

Geschenkanhänger, an denen der jeweilige „vielleicht nicht ganz offensichtliche Mehrwert“ des Geschenkes wie z.B. „gemeinschaftsfördernd“ oder „ökologisch & nachhaltig“ etc. durch ankreuzen sichtbar gemacht und so „Ihr Geschenk möglicherweise noch wertvoller gemacht“ werden kann, runden den Folder ab.

 

… zum ins Gespräch kommen und Verteilen an Nachbarn, über Christbaumverkäufer …

Die schlichte Frage `Wie gestaltet ihr den Heiligen Abend?´ ist eine ganz einfache Möglichkeit, mit Menschen über den Glauben im Alltag ins Gespräch zu kommen.

 

Für Sie und ihre Pfarre soll der Falter nützlich sein, mit Menschen in Kontakt zu kommen, die eher wenige Berührungspunkte mit der Kirche haben. Fragen Sie Christbaumverkäufer, ob Sie das Faltblatt zum Christbaum dazu geben wollen, was in der Diözese St. Pölten seit Jahren erfolgreich gemacht wird. Und natürlich können Sie oder andere Pfarrmitglieder den Folder an Nachbarn, Bekannte oder Arbeitskollegen weiter geben, online versenden oder an befreundete Betriebe, Geschäfte, Arztpraxen, Restaurants oder Gasthäuser etc. weiter geben.  

 

Franz Vock

 

 

 

Bericht über den Folder 2016 im ORF:

http://religion.orf.at/stories/2814893/

 

 

 

 

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung:
http://www.ka-wien.at/