Freitag 24. November 2017
Berichte

„Expedition Bibel“, Sonntag & Schweigen für Christen

Reger Besuch bei Jugend, Männer und Arbeitnehmer in der Langen Nacht

„Expedition Bibel“ in der Langen Nacht der Jugendkirche – mit allen 5 Sinnen

„Expedition Bibel“ lautete der Titel der Ausstellung zu der die Jugendkirche in der „Langen Nacht der Kirche“ in die Wiedner Hauptstraße 97-99, 1050 Wien, eingeladen hat. Dabei konnte die Bibel mit allen 5 Sinnen erforscht und darüber hinaus noch Wissenswertes über das Heilige Land, das Judentum und vieles mehr erfahren werden.

 

So erwartete die BesucherInnen beispielsweise ein Riechzelt in der Kirche, in dem von Anis bis Weihrauch an allem geschnuppert werden konnte. Bibeln in den verschiedensten Sprachen konnten gelesen werden und zur Stärkung gab es ein biblisches Buffet mit Köstlichkeiten wie Matze (ungesäuertes Brot) und Oliven.

 

Es kamen zahlreiche BesucherInnen, um das Buch der Bücher näher kennen zu lernen und ein paar Jugendliche schafften es sogar bis zu den letzten Fragen der Bibel-Millionenshow, die ebenfalls gespielt werden konnte. Besonderes Interesse zeigten auch viele Gäste an den Kultgegenständen aus dem Judentum, die nicht nur angesehen werden konnten, sondern auch zum be-greifen und ausprobieren aufgefordert haben.“

Julia Hofer

 

Sonntagsöffnung bewegte

 

Die “Allianz für den freien Sonntag“ und die Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung der Erzdiözese Wien konnten auch in dieser Langen Nacht der Kirchen wieder einige interessante Gespräche führen. Der Standplatz im Innenhof des Erzbischöflichen Palais zog viele Besucher an.

 

Besonders beliebt waren die T-Shirts der Sonntagsallianz. Auch etwa 400 kostenlose Einkaufwagenchips wurden als kleines Giveaway gerne angenommen. Die Debatte um die Sonntagsöffnung bewegte die Besucher und bot Gelegenheit zum Meinungsaustausch. Die Lange Nacht endete für uns um 23 Uhr. Wir bedanken uns bei allen Besuchern und freuen uns auf ein Wiedersehen 2016.

Barbara Holzer

 

Am Schweigemarsch für verfolgte Christen …

 

Am Schweigemarsch für verfolgte Christen vom Stephansdom zur Augustinerkirche nahmen in der Langen Nacht der Kirchen Vertreter der KMB-Diözesanleitung wie Diözesanobmann Helmut Wieser, Vikariatsobmann Richard Wagner und Finanzreferent Willy Weiss teil. Dabei wurden vehement Maßnahmen zum Schutz der Christen auf der ganzen Welt eingefordert. Die Welt kann doch nicht zusehen, wie über 100 Millionen Christen weltweit verfolgt und in Ländern wie Syrien und in Afrika abgeschlachtet werden.

Helmut Wieser

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung:
http://www.ka-wien.at/