13 Feb
Beginn:
13.02.2020, 18.00 Uhr
Ort:
Stephansplatz 6/Stiege 1/Dachgeschoß
Veranstalter:
Kirchliche Umweltbeauftragte der kath. und evang. Kirche • Die Umweltberatung • Österreichische Energieagentur – klimaaktiv • Fridays For Future
nur noch schnell die Welt retten …

Ist die Klimakrise auch Kirchensache?… und was hat die Lange Nacht damit zu tun?

Zur Workshop-Einladung

 

Schlägt man die Zeitung auf, sieht man dort Fotos vom lodernden Feuer in Australien, liest über Hochhaus-Schweinefarmen, in denen im Jahr hunderttausende Ferkel produziert werden, erfährt Erschreckendes über die Feinstaub-Problematik und Unfälle in Atomkraftwerken.Klimawandel, Energiepolitik, Natur- und Tierschutz sind Themen, die wir nicht mehr ignorieren können.


Greta Thunberg hat den Ängsten vor einer ungewissen Zukunft ein Gesicht und eine Stimme gegeben. Aber es ist noch nicht zu spät für eine Wende und in den Kirchen ist das Thema Schöpfungsverantwortung schon lange präsent.


Wir möchten die Lange Nacht der Kirchen nutzen, um unseren BesucherInnen Informationen und Möglichkeit bieten, die Welt im Kleinen zu verbessern.


Menschen, die sich um die Zukunft des Planeten sorgen, die sich konkret engagieren und interessieren, sollen in der Langen Nacht gut aufgehoben sein und sehen, dass sich trotz vieler schlechter Nachrichten auch sehr viel Gutes tut und vor allem, dass sie selber viel Gutes tun können, um zur Bewältigung der Klimakrise beitragen zu können.


Wir möchten die Lange Nacht zu einem Projekt machen, bei dem Nachhaltigkeit und Schöpfungsverantwortung groß geschrieben werden! Damit dies gelingt, ersuchen wir auch Sie um Ihre Unterstützung und Mitwirkung!

 

Worum wir die Kirchen in der Langen Nacht bitten möchten:
Greifen Sie das Thema in Ihrer Lange Nacht auf:

  • als eigenen Programmpunkt
  • als laufendes Begleitprogramm
  • als Info-Stand u.v.m. …

Wie wir Sie dabei un terstützen:
Zur Anregung und Unterstützung dafür bieten wir einen Workshop zur Vorbereitung an.

 

Bei diesem Workshop werden in Zusammenarbeit mit den kirchlichen Umweltschutzbeauftragten verschiedene staatliche und öffentliche Umweltorganisationen und auch NGO’s kurz präsentieren,…

  • welche Aktivitäten zum Schutz des Klimas und der Umwelt sie gerade betreiben und welche „Programme“ es gibt
  • was alles im Kleinen beigetragen werden kann durch Gruppen, einzelne Personen oder Pfarren
  • wieviel Informationsmaterial es zu den verschiedensten Themenbereichen gibt (von Abfall über alternative Mobilität bis hin zu Veränderungen des Lebensstils mit großer Auswirkung auf unseren „Fußabdruck“ …) und
  • welche Kontakte man nutzen kann, um eines dieser Themen für das Programm in der Langen Nacht zu gestalten.

Der Workshop wird gestaltet von:
Kirchliche Umweltbeauftragte der kath. und evang. Kirche • Die Umweltberatung • Österreichische Energieagentur – klimaaktiv • Fridays For Future

 

Anmeldung:
Bitte geben Sie an, welchen der beiden Termine Sie nutzen möchten und
mit wievielen Personen Sie teilnehmen werden!

 

Für Ihre Anmeldung oder Fragen wenden Sie sich bitte an: Mag. Johannes Pesl  • Tel.: +43 1 515 52-3373 • E-Mail: j.pesl@edw.or.at

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung: