12 Feb
Beginn:
12.02.2018, 18.00 Uhr
Ende:
12.02.2018, 20.30 Uhr
Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 6/6. Stock
Veranstalter:
Katholische Frauenbewegung der Erzdiözese Wien
Besuch von Projektpartnerinnen der Aktion Familienfasttag 2018

Besuch von Projektpartnerinnen aus Kolumbien!

Jedes Jahr besuchen zwei Frauen aus Projekten der Aktion Familienfasttag die österreichen Diözesen, um von ihrer Arbeit zu erzählen. Sie schaffen dadurch Bewusstsein für die Verwendung von Geldern, die Lebensrealitäten der Frauen vor Ort und erzählen von ihren Erfahrungen und Herausforderungen.

Die Aktion Familienfasttag arbeitet nach dem Motto "von Frauen für Frauen" somit geht es in der politischen Arbeit immer um eine langfristige Sicherung von Menschenrechten.

 

Melissa Villegas Franco

 

Projektpartnerin Aktion FamililenfasttagIch bin Melissa Villegas Franco, ich bin 26 Jahre alt und wurde in Medellín, Kolumbien, geboren. Ich bin Entwicklungspsychologin und habe die Frauen, die Überlebende des bewaffneten Konflikts sind, in der Aufarbeitung ihrer Erinnerungen begleitet, die es ermöglichet, den Schmerz, den der bewaffnete Konflikt in ihrem Leben und in ihren Körpern hinterlassen hat, zu verarbeiten. Das politische Theater hat mir einen Weg bereitet, den ich gewählt habe, um gegen den Krieg einzutreten und die violetten Brillen des Feminismus meinen Einsatz für die Forderung nach einem würdevolles Leben für uns Frauen. Ich bin eine Feministin und ich bin gegen den Krieg.

 

Seit zwei Jahren begleite ich ländliche und städtische junge Frauen in der Corporación Vamos Mujer. Gemeinsam tragen wir dazu bei, eine gewaltfreie Welt aufzubauen und das patriarchale System, das Position als junge Frauen durch Unsichtbarkeit, Ausgrenzung und Diskriminierung beeinflusst, anzuprangern.

 

Ana María Berrío Ramírez

 

Ich trage die Namen meiner Großmütter. Ich wurde am 3. September 1966 in der Gemeinde Medellín geboren. Meine Familie besteht aus meiner Mutter, meinem Vater und 5 Schwestern. Ich habe derzeit einen Lebenspartner. Er ist ein Agraringenieur und Berater für bäuerliche und indigene Gemeinschaften. Schon in meiner Jugend habe ich beschlossen, keine Söhne und Töchter zu haben, und zu dieser wichtigen Entscheidung stehe ich bis heute.

Ich habe Zootechnik in einer öffentlichen Universität studiert, motiviert durch meine angenehmen Kindheitserfahrungen aus der auf dem Bauernhof meiner Großmutter mütterlicherseits in der Gemeinde Guarne.

 

Mein professioneller Werdegang begann mit Beratung der bäuerlichen Gemeinden von Antioquia in Agro-Food-Projekten unter agrarökologischem Ansatz (Bio-Landwirtschaft).  Dann kam ich im Jahr 2000 zum Team der Corporación Vamos Mujer als Beraterin und Begleiterin für gemeinschaftliche landwirtschaftliche Produktion, die von Gruppen von ländlichen Frauen im Rahmen des Programms "Ökofeminismus und nachhaltige Entwicklung" durchgeführt wurden.

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung: