Sonntag 19. November 2017
"Hands on" Jobbegleitung

Neuer Verein „Kirche und Arbeitswelt - Hands On“ gegründet

KA und ED Wien unterstützen Mentoringprojekt für Arbeit und Lehrstellensuchende Jugendliche

 

Vier weibliche und fünf männliche Mentorinnen und Mentoren stehen dem am 27. September 2016 im Otto Mauer Zentrum Wien neu gegründeten Verein „Kirche und Arbeitswelt  - Hands On, Mentoring für Arbeit und Lehrstelle suchende Jugendliche“ gegenwärtig zur Verfügung, die Arbeit oder eine Lehrstelle suchende Jugendliche für 6 bis max. 12 Monate für 1 ½ Stdn/Woche begleiten.

 

Projekt steht allen Pfarren und Jugendlichen von 14 bis 23 Jahren zur Verfügung

Seit Februar wurden acht Clearinggespräche mit jungen Erwachsenen zwischen 14 bis 23 Jahren geführt“, berichtet der Geschäftsführer des Vereins Michael Gaßmann. Als gemeinnützige, nicht auf Gewinn ausgerichtete Vereinigung physischer und juristischer Personen fördert der Verein „innovative Projekte für erwerbslose Menschen sowie die Begleitung von Menschen in der Arbeitswelt und Erwerbslosigkeit“, laut Statuten. Mit fünf wurde auch eine Betreuungsvereinbarung eingegangen. Eine Jugendliche ist jetzt bei Qualify for hope, ein Jugendlicher in die HTL Mödling und ein Jugendlicher in eine über-betriebliche Lehrausbildung, präzisiert Projektleiter Gaßmann.

 

Bisher gab es Kontakte mit verschiedenen Volkshochschulen, mit dem AMS für Jugendliche, mit Jugendcoachingstellen. Durch die enge Kooperation mit dem Jugendkolleg der Stadt Wien wurden inzwischen zwei neue Menthee kontaktiert. Kontakt wurde mit Pfarren in Wien 5, 12, 14, 21 und aufgenommen und bei der Dekantsversammlung Wien 5 wurde das Projekt ebenfalls vorgestellt. Prinzipiell steht das Projekt allen Pfarren zur Verfügung. Besonders wird vor allem an Pfarren gedacht, die Flüchtlinge untergebracht haben und die bei der Begleitung dieser auf Arbeitsuche sind.

 

Ein hoch qualifiziertes Team von MentorInnen steht den Jugendlichen zur Verfügung. Der Präsident der Katholischen Aktion Wien Walter Rijs wurde zum Vorsitzenden des Vereins Kirche und Arbeitswelt gewählt, Johanna Hollerwoeger, die Stv. Geschäftsführerin des Integrationshauses www.integrationshaus.at zur Stv. Vorsitzenden. Der Geschäftsführer der Bildungseinrichtung My Training www.mytraining.at Peter Wiesinger, wurde Kassier, die Stv. KA-Präsidentin Evelyne Hödl zur Schriftführerin; Die Direktoren Günther Bergauer vom Bankhaus Schelhammer & Schattera und Josef Weiss von der Finanzkammer der Erzdiözese Wien zu Rechnungsprüfern bestellt. Weiters gehören dem Vorstand Sonja Scherzer, die Sozialarbeiterin des Projekts, Andreas Thienel, der Bereichsleiter für Job und Chance der Caritas und Weihbischof Franz Scharl als geistlicher Begleiter an.

 

Sehr viel Interesse

Inzwischen wurden bei der Freiwilligenmesse im Wiener Rathaus am 1. und 2. Oktober 60 Kontaktgespräche mit Interessierten potenziellen MentorInnen geführt und das Projekt Stadträtin Sonja Wessely und dem Sozialminister a.D. Rudolf Hundsdorfer vorgestellt. Sehr interessiert an dem Projekt zeigte sich auch die Sozialministerin aus Russland, die sich auf der Messe über die Freiwilligenarbeit in Österreich informierte und das Projekt mit einer Spende bedachte. Zudem konnte dort Kontakt mit drei Organisationen aufgenommen werden, die Jugendliche schicken möchten. Insgesamt wurde das Projekt „mit sehr viel Interesse und bei allen Gesprächen für wichtig betrachtet“, resümiert Gaßmann. Auch eine Psychologin, eine Sozialarbeiterin und ein Übersetzer für arabisch haben sich für die Mitarbeit ausgesprochen und ihre Kontaktdaten dagelassen.

 

Für das Budget 2016 wurden durch eine Crowdfunding Aktion via Respekt.net € 5.000,- aufgestellt. Weitere € 5.000,- stellte die Finanzkammer der ED Wien als Anschubfinanzierung zur Verfügung. Und bei einer Vorstellung des Projekts am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, in verschiedenen Wiener Pfarren wurden € 742,- gespendet. Um das Jahr 2017 ausfinanzieren zu können müssen zur Subvention der ED Wien in Höhe von € 4.000,-  mindestens € 8.000,- über Spenden und Mitgliedsbeiträge aufgebracht werden. Mit € 25,- oder freiwillig mehr ist man als Ordentliches Mitglied dabei; Förderer werden um € 30,- oder freiwillig mehr, Vereine, Pfarren oder juristische Personen um € 50,- oder freiwillig mehr gebeten - Mehr dazu siehe www.jobbegleitung.at                                           

Franz Vock

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung:
http://www.ka-wien.at/