24.9. Internationaler Klimastreik | Synodaler Prozess | Klimakonferenzen
Im Browser lesen

September 2021


Liebe Leser/innen!

 

In einer Woche ist es wieder soweit: Am Freitag, den 24.9. findet der nächste weltweite Klimastreik statt. Und auch VertreterInnen der KA werden wieder dabei sein.

 

"Das nützt ja doch nichts", sagen mir immer wieder Menschen. Und natürlich haben sie recht. Alleine dadurch, dass Millionen Menschen zwei- oder dreimal im Jahr protestieren ändert sich zunächst einmal gar nichts. Aber die Proteste sorgen für einen wichtigen Aspekt: Aufmerksamkeit

 

Denn nur wenn es uns gelingt, die Aufmerksamkeit der Politik für die dramatische Situation des Weltklimas aufrecht zu erhalten, werden die verantwortlichen PolitikerInnen (leider noch immer viel zu langsam) etwas dagegen tun.

 

Sobald die Aufmerksamkeit weg ist, sinkt auch schnell die Motivation hier unpopuläre Maßnahmen zu setzen.

 

Deswegen lade ich Sie ein, gemeinsam mit uns, die Aufmerksamkeit für dieses lebenswichtige Thema aufrecht zu erhalten. Demonstrieren Sie mit uns! Wir treffen uns am 24.9. um 12:30 Uhr vor der Kirche St. Johann Nepomuk (U1 Nestroyplatz) und wir schließen uns dem Demozug an, der vom Praterstern zum Heldenplatz geht.

 

Aber auch in ihrem Umfeld können Sie Aufmerksamkeit erzeugen. Machen Sie in diesem Arbeitsjahr eine Erwachsenen-Klimakonferenz und/oder eine Jungschar-Klimakonferenz für Kinder. Besonders durch die Fragebogen-Aktion im Vorfeld können Sie damit in Ihrer Pfarre und Gemeinde (Bezirk) mit guter Werbung viel Aufmerksamkeit für das Thema erreichen.

 

So können auch Sie einen wichtigen Beitrag leisten. Vielen Dank!



Ihr Walter Rijs


GESELLSCHAFTLICHES ENGAGEMENT

Wenn Sie eine Erwachsenen-Klimakonferenzen machen wollen, gibt es alle Infos dazu auf unserer Homepage. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie überlegen 2021/22 eine Konferenz zu machen. Das KA-Fairwandeln-Team berät und unterstützt Sie dabei: fairwandeln@edw.or.at oder +431515523347

 

Die Jungschar hat in den letzten Monaten ein Konzept für Kinder-Klimakonferenzen entwickelt, das es hier auf der Homepage gibt. Dabei setzen sich Kinder in ihrer konkreten Umgebung mit Problemen in Bezug auf Klimafragen auseinander und erarbeiten Forderungen, die dann von Erwachsenen in ihrer Klimakonferenz weiterverfolgt werden sollen.


Zwei Kurzfilme, wie das konkret bei unseren Pilot-Klimakonferenzen in Wiener Neustadt abgelaufen ist, gibt es hier. Kinderklimakonferenz & Erwachsenenklimakonferenz.


Beim Dialog für Eine Welt am Sa. 2.10. gibt es einen Workshop, bei dem wir die Klimakonferenzen vorstellen. Hier können Sie gleich auch alle Fragen stellen, damit Sie das Projekt Ihrer Pfarrgemeinde schmackhaft machen können.


Und ebenfalls am Sa. den 2.10. gibt es in St.Pölten den Frauenstudientag der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegung, wo Katharina Rogenhofer, Sprecherin des Klimavolksbegehrens, über Klimapolitik in Krisenzeiten spricht.

 

MEINUNG


Wie wollen wir leben? Traude Novy findet, dass eine 32 Stunden-Woche für Mütter und Väter das Leben von jungen Familien verbessert und die Einkommensschere zwischen Frauen und Männern verkleinern könnte ...

 

Alarmstufe Rot! Evelyn Hödl meint, dass der jüngste Bericht des Weltklimarates weltweit aufrütteln sollte. Leider sieht man an Beispielen wie der Stadt Wiener Neustadt, dass eine Politik, die dem Auto den Vorrang vor den Menschen gibt, noch lange nicht vorbei ist…

 

Österreich und die Menschenrechte. Evelyn Hödl blickt nach Afghanistan, Weißrussland und Griechenland. Sie fordert, dass wir solidarisch mit anderen Ländern Europas einige tausend Menschen aufnehmen und ihnen ein faires Asylverfahren und humanitäres Bleiberecht gewähren sollten ...

 

Empörendes zum Beginn des neuen Arbeitsjahres beschäftigt Traude Novy: Wenn Sebastian Kurz Bruno Kreisky als politisches Vorbild nennt, dann sieht sie darin eine Überheblichkeit, einen Mangel an politischer Bildung und ein primitives Stimmenmaximierungs-Kalkül ...

 

KIRCHENINTERN


Beim Synodalen Prozess, zu dem Papst Franziskus die Weltkirche eingeladen hat, gibt es nun den nächsten Schritt der KAÖ-Beteiligung: Wir wollen jene Themen herausfiltern, die uns als KA besonders wichtig sind. Unterstützen Sie uns dabei und sagen Sie uns ihre Schwerpunkte. Rückmeldungen sind bis 15.10 möglich, wir würden uns freuen, wenn schon viele bis 21.9. ausgefüllt sind, damit wir bei der KAÖ-Konferenz einen guten Zwischenstand diskutieren können. Zur Umfrage geht es hier ...


DIES & DAS


Die Festveranstaltung "50 Jahre Befreiungstheologien" anlässlich 20 Jahre Welthaus war ein voller Erfolg. Wenn Sie keinen freien Platz mehr ergattern konnten, können Sie hier die Vorträge nachsehen ...

Ille C. Gebeshuber ist die neue Vorsitzende des Katholischen Akademiker-Verbandes in der Erzdiözese Wien. Im Interview mit dem Sonntag spricht die Physikerin über Naturwissenschaft und Glaube und über die Frage, wie die Zukunft aussehen wird, kann und soll ...

 

Die Katholische Jungschar der Erzdiözese Wien sammelt wieder Spenden für einen neuen Bettenturm auf der Jungscharburg Wildegg. Derzeit fehlen noch 6.000 Euro. Wenn Sie sie unterstützen wollen, können Sie hier spenden ...

 

Warum das Verhältnis zwischen Kirche und Arbeiterschaft in Österreich nicht immer konfliktfrei war, erläutert Universitätsprofessor Martin Jäggle gegenüber dem Sonntag. Am Di, 21.9, 19 Uhr gibt es dazu eine Buchpräsentation unter dem Titel "„Die Kirche, die Arbeiterschaft und der Faschismus“ im Bildungszentrum St. Bernhard ...


Am Fr, 24. September gibt es (nach der Klimademo) von 17:30 – 20:30 Uhr das Impulstreffen Weltkirche am Stephansplatz 6. Dabei wird unter anderem der Verein Oikocredit vorgestellt, der mit seinem ethischen Investment dazu beiträgt in 33 Staaten einen Weg aus der Armut zu finden ...

 

Unser Umweltbüro lädt am Sa. 25.9. wieder zu einer Schienenwallfahrt, diesmal mit Caritaspräsident Michael Landau. Der Sonderzug fährt von Laa an der Thaya über Mistelbach, Wolkersdorf, Simmering, Wien Hauptbahnhof, Wien Meidling, Wien Speising und Wien Hütteldorf nach Eichgraben. Information & Anmeldung hier ...

 

Bei der Aktion RADLn in die Kirche können Sie bis 11.10. ein Foto mit Kurzbericht und die Teilnahme-Liste der geradelten km an das Umweltbüro schicken. Dann sind Sie bei der Verlosung eines 500 Euro Gutscheins für ein schöpfungsfreundliches Pfarrfest oder einen nachhaltigen Ausflug dabei. So funktioniert‘s ...


Unter dem Titel "Woher unsere  Lebensmittel kommen und was sie uns wert sind" macht das Welthaus im Oktober drei Videochats mit ExpertInnen aus Argentinien, Senegal und Österreich. Mehr Infos und Anmeldung ...

 

Kennen Sie schon "Dem Schnitzel auf der Spur"? Man begibt sich mit dem Handy auf eine Erkundungstour durch die Wiener Innenstadt und löst dabei spannende Rätselfragen rund um das Thema Fleischkonsum. Damit Sie nicht alleine gehen müssen, bieten wir zwei gemeinsame Erkundungstouren an: Am Mo. 11.10. oder am Do. 21.10.


Die Katholische Frauenbewegung lädt am 16.10. unter dem Motto „Zeit zu leben“ zum ersten Pilgertag für Frauen. Österreichweit sind etwa 100 Gruppen unterwegs (auch auf kinderwagenfreundlichen Routen): Hier finden Sie Infos und Anmeldemöglichkeiten zu den 17 Routen der kfb in der Erzdiözese Wien für das Weinviertel, das Industrieviertel und die Stadt Wien.

 

Katholische Aktion der Erzdiözese Wien

1010 Wien, Stephansplatz 6/5

 

Tel. +431515523312 | katholische.aktion@edw.or.at | www.ka-wien.at | KA auf Facebook

 

Newsletter weiterempfehlen

 

Kfb-Mitglieder erhalten diesen Newsletter, weil sie über diese Teil-Organisation Mitglied der Katholischen Aktion sind.

Newsletter abmelden