Segen für alle, Asylpolitik, Corona - annus horribilis
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen

  

  

 April 2021


Liebe Leser/innen!

 

Das Osterfest ist jedes Jahr der Höhepunkt der kirchlichen Feste. Und doch habe ich manchmal das Gefühl, dass uns oft nicht ganz bewusst ist, wofür Jesus am Kreuz gestorben und dann wieder auferstanden ist.

 

Für lange Ausführungen ist hier kein Platz, also möchte ich es prägnant mit einer Bibelstelle sagen: "Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben" (Joh 10,10)

 

Dorothe Sölle hat in einer beeindruckenden Rede über diese Stelle geschrieben und darauf verwiesen, dass 2/3 der Menschheit dieses "Leben in seiner Fülle" nicht haben, weil sie in Armut, nackter ökonomisch bedingter Verarmung an der Grenze zum Tod leben.

 

Daher ist Ostern auch immer wieder ein Auftrag für uns, nicht nur mit Almosen diesen Menschen zu helfen, sondern auch mit gesellschaftspolitischen Aktivitäten, die diese Strukturen ändern.

 

Als KA Wien versuchen wir hier auch immer wieder aktiv zu werden (vielleicht viel zu selten). Als Beispiel möchte ich diesmal auf das Engagement von Christoph Watz und Josef Worm gegen die Vertreibung von Menschen aus dem öffentlichen Raum in Wiener Neustadt hinweisen, das hoffentlich vielen von uns ein Hinweis sein kann, auch in der eigenen Gemeinde die Augen offen zu halten und für jene Menschen einzutreten, die (noch) kein Leben in Fülle haben.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes Osterfest und viele positive Gedanken über die Botschaft, die uns Jesus mitgeben will.

 

Ihr Walter Rijs

 

SEGEN FÜR ALLE

„Kirche muss endlich neuen Umgang mit gleichgeschlechtlich Liebenden finden“


Der Segen darf niemandem verwehrt werden, der aufrichtig darum bittet. Zum vatikanischen Nein zur Segnung homosexueller Paare fordern wir einen realistischen Blick auf bereits gelebte pastorale Praxis. Eine Zusammenstellung von Stellungnahmen aus der Katholischen Aktion (von KJ, kfb, KMB, KAÖ, …) finden Sie hier ...


Die Vorsitzenden der Jungschar Wien Veronika Schippani und KJÖ Tobi Kirschner gaben dem Standard zu demThema ein Video-Interview ...

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage "Segenfueralle.at" (z.B auch eine Stellungnahme vieler stv. PGR-Vorsitzender ...

 

Wie umgehen mit Roms Nein zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare? FURCHE-Chefredakteurin Doris Helmberger-Fleckl sprach mit der Sozialethikerin Marianne Heimbach-Steins (Universität Münster) über die Weiterentwicklung der kirchlichen Lehre, einen „Skandal“ im Katechismus, das Gewissen und das Prinzip der Subsidiarität. (Einen Artikel dazu finden Sie in der aktuellen FURCHE.) Das  gesamte einstündige Gespräch aus unserer 6-teiligen Serie „Soziallehre am Punkt“ können Sie hier sehen ...


ASYLPOLITIK

Sonntagsbegegnung.at – Eine Initiative junger Menschen aus den christlichen Kirchen setzt sich für eine menschliche Asylpolitik ein.
Jeden Sonntag um 16 Uhr treffen sich Menschen im Votivpark zu einem halbstündigen Gebet. Der Livestream wird hier übertragen ...

 

Rückblicke zu vergangenen Sonntagsbegegnungen gibt’s auf ihrem Youtube-Kanal. Hier ist z.B. auch der Link zur Sonntagsbegegnung zum Thema "Kinder und Jugendliche auf der Flucht" von Jungschar, KJ und der Pfarre Erlöserkirche zu finden …

 

„Wir haben Platz!“ Protestcamp zur Asylpolitik von ZusammenHalt-NÖ in Mödling.

Sa. 10. April, 16 Uhr: Demozug mit SambAttac vom Josef Deutsch-Platz.
Anschl. Kundgebung am Schrannenplatz u.a. mit Cornelius Obonya und Übernachtung mit Zelten („Solidarität mit Moria“) bis zum Sonntagmorgen am 11.4. am Schrannenplatz. Das Team von Zusammenhalt-NÖ freut sich auf Menschen, die zu Gesprächen mit einem wärmenden Tee oder beim Frühstück am Sonntagmorgen vorbeikommen. Nähere Informationen: elisabeth.klatzer@zusammenhaltnoe.at

 

MEINUNG

Christoph Watz: Menschen vertreiben ist unmenschlich!
Zur Verschärfung des NÖ-Polizeigesetzes betreffend Alkohol-Verbotszonen finden Sie hier einen Blogbeitrag von Christoph Watz und einen NÖN-Leserbrief von Josef Worm ... (Er ist in der Pfarr-Caritas der Dompfarre Wiener Neustadt mit ihren Teilgemeinden aktiv und Mitglied der KMB und im FairWandeln-Team).

 

Traude Novy: Corona - annus horribilis

Als Traude Novy am 5. März 2020 mit ihren Tagebuchaufzeichnungen begann, hatte sie den Plan, nach einem Jahr damit aufzuhören und darüber zu reflektieren …. In diesem Beitrag wirft sie einen Blick zurück zum Beginn des Corona-Tagebuchs, kommentiert die Diskussion rund um den Weltfrauentag und schreibt über ihre Impfung und die Unwegbarkeiten der Digitalisierung ...

 

Traude Novy: Fasten & Frauenquote
Im „Corona-Tagebuch 4“ schreibt Traude Novy über ihr Querdenkerinnen-Dasein, die Unwegbarkeiten des Impfens und warum die große Nachfrage nach Pflegekräften nichts mit deren geringen Bezahlung zu tun hat ...

 

BERICHTE

Die online Reihe SOZIALLEHRE AM PUNKT. ist den Prinzipien der Katholischen Soziallehre nachgegangen, die als "Kompass" oder "Faustregeln der Verantwortung" dem Reflektieren und Handeln nicht nur kirchlich Engagierter Orientierung geben kann. Alle Teile sind auf Youtube nachschaubar ...

 

Industrieviertel-Akademie: „Wie uns 2020 verändert hat“
Zehn regionale ImpulsgeberInnen erzählten online von ihren Erfahrungen, Überraschungen und Entwicklungen des vergangenen Jahres.
z.B. der bekannte Wiener Neustädter Bäckermeister Karl Linauer: Er erlebte das erste Corona-Jahr als „Prozess des Loslassens“ und der spirituellen Vertiefung. „Wer bin ich? Wo setze ich meine Talente ein?“ Diese Fragen seien ihm wesentlich geworden … und er wurde 2020 zum Umweltaktivisten ...

 

7. Weltweiter Klimastreik: Autofasten am Wiener Ring
Tausende TeilnehmerInnen setzten sich beim 7. Weltweiten Klimastreik am 19.3. in Wien für ein verbindliches Klimaschutzgesetz ein. Auf zwei zentrale Punkte machte die KA-Wien mit der Aktion „Autofasten“ bei der Kundgebung aufmerksam: die Mobilitätswende und die ökosoziale Steuerreform ...


„Hands on-Mentoring“
Aufgrund von zwei TV-Beiträgen und Artikeln im Kurier und OÖN haben sich über 20 neue Mentorinnen und Mentoren gemeldet und 25 junge Leute, die mit Hilfe des Mentorings den Einstieg in die Arbeitswelt schaffen wollen, … (Auch ein Hotelier in Linz hat angerufen, der Lehrlinge aufnehmen möchte.)
Den Puls4-Beitrag kann man hier nachsehen ... Onlineartikel gibt es auf glaube.at und auf katholisch.at.

 

32. Weinviertelakademie „Ist Demokratie das, was ich will?“
Ludwig Adamovich, ehemaliger Präsident des Verfassungsgerichtshofes skizzierte im Online-Interview die Lage der Demokratie in Österreich in jüngster Zeit inklusive Corona ... Am 6.Mai folgt der zweite Teil der Veranstaltung in Großrußbach ...

Kfb-Familienfasttag
SONNTAG-Chefredakteurin Sophie Lauringer hat für ihr Kirchenzeitungs-Team sechs Liter Suppe gekocht, ...

Hier sind Links zu weiteren Berichte zu Fastensuppen-to-go im Stephansdom, Klosterneuburg, Inzersdorf/St. Nikolaus und Katzelsdorf/Leitha


Faires Dankeschön fürs Autofasten
NÖN und SONNTAG berichten über das „FairWandeln-Team“ aus der Dompfarre Wiener Neustadt, das gemeinsam mit Mitgliedern vom Fairtrade-Arbeitskreis der Stadtgemeinde Schokoladen und Müsli-Riegel in der Innenstadt an RadlerInnen verteilte ...

 

Katholische Aktion der Erzdiözese Wien

1010 Wien, Stephansplatz 6/5

 

Tel. +43 1 51552-3312 Fax: 01/ 51552-3143

katholische.aktion@edw.or.at

www.ka-wien.at

KA auf Facebook

Newsletter weiterempfehlen

 

Kfb-Mitglieder erhalten diesen Newsletter, weil sie über diese Teil-Organisation Mitglied der Katholischen Aktion sind.

Newsletter abmelden