Erfahrungen, Impulse, Berichte

Engagierte Pfarren im Geist von „Laudato si“

Acht Pfarren haben an dem Pilotprojekt „Pfarrgemeinde FairWandeln“ teilgenommen, darunter Baden-St. Josef.

Der Sonntag (16.04.2017) Anfang 2016 beschloss die Pfarre Baden-St. Josef, am Pilotprojekt „Pfarrgemeinde FairWandeln“ der Katholischen Aktion teilzunehmen. In den Bereichen globale Ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und Faires Wirtschaften wurden dazu folgende Initiativen gesetzt: Kirche und Pfarrzentrum wurden mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Seit Herbst 2015 engagiert sich die Pfarre – in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz und der Handelsakademie Baden – in der Begleitung von AsylwerberInnen und Flüchtlingen: durch
Deutschkurse, Freizeitangebote, gemeinsame Feste in der Pfarre und Unterstützung
bei Behördenwegen. (Weiterlesen)

Kirche bewegt Gutes

Göllersbach

FairWandeln Projekt / Göllersbachpfarren wurden für globale Fairness, ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit ausgezeichnet. NÖN Woche 10/2017 (pdf)

8 Pilotpfarren ausgezeichnet!

feierliche Projektpräsentation

Das Engagement der Pilotpfarren in den Bereichen globale Fairness, ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit wurde am 24.02. im Curhaus am Stephansplatz Wien von Generalvikar Nikolaus Krasa und dem FairWandeln-Projektteam ausgezeichnet.

FairWandeln zum Thema SOZIAL

Drittes Austauschtreffen

Am 16. Jänner 2017 fand das dritte Austauschtreffen der FairWandeln Pilotpfarren statt.

FairWandeln Gottesdienst-Modelle

2 Beispiele unserer Pilotpfarren

Lilli Donnerberger von der Pfarre St. Andreas / Wien Hütteldorf und Evelyn Hödl von der Pfarre St. Josef / Baden haben sich jeweils Gedanken gemacht, wie das Projekt Pfarrgemeinde FairWandeln in einem Gottesdienst gefeiert werden kann. 2 Modelle sind dabei entstanden. Gerne zum Nachmachen bzw. als Anregung für eigene spirituelle Feiern.

 

FairWandel-Gottesdienst in Hütteldorf (download)

FairWandel-Gottesdienst in Baden (download)

 

 

 

Mitbring-Fest

Schmuckerau, Wr. Neustadt

Ein voller Erfolg war das gemeinsame Grillfest von Flüchtlingen und Flüchtlingshelfer/innen am Donnerstag, den 4. August. Über 200 Personen kamen in die Familienkirche Schmuckerau zu dem "Mitbring-Fest". D.h. es gab ein buntes Buffet aus mitgebrachten syrischen, afghanischen, irakischen, österreischischen, .... Speisen, Salaten sowie Kuchen und auf 6 Grillern wurde gegrillt.

HTL-Lehrer DI Karl Watz (Fußballprojekt), Michael Diller-Hnelozub (Grüne, Kommunikationsverantwortlicher beim Netzwerk Vielfalt und Zusammenleben), Alois Baumgartner (Flüchtlingshilfe-Berater des Bürgermeisters), Christoph Watz (Interreligiöses Forum, Kath. Aktion), Karl Fitsch (ehrenamtlicher Flüchtlingsbetreuer, Pfarrgemeinderat Familienkirche Schmuckerau), Betül Celik (ehrenamtl. Flüchtlingsbetreuerin, Muslim. Jugend, Interrel. Forum), Stefan Kumnig (Koordinator Flüchtlingsarbeit, Magistrat Wr. Neustadt), Karl Zauner (Radlobby, Fahrradkurse für Flüchtlinge und Sammlung von Rädern für Flüchtlinge).

FairWandeln zum Thema ÖKO

Zweites Austauschtreffen

Am 14. November trafen sich die FairWandeln Pilotpfarren zum zweiten Mal. Diesmal wurden die vielfältigen ÖKO Projekte vorgestellt: von der Gestaltung eines gemeinschaftlichen Schaugartens, über die Kooperation mit der MA48 bis hin zur Umstellung auf LED-Beleuchtung und die Entwicklung einer Einkaufs- und Entsorgungsstrategie für die Pfarre.

Die Organisationen PILGRIM, SOL und das Umweltbüro der Erzdiözese Wien gaben in diesem Rahmen Hinweise und hilfreiche Tipps für die erfolgreiche Umsetzung der ÖKO Projekte der FairWandler_innen.

Auch in der kommenden Zeit wird sich in den Pfarren der Erzdiözese Wien viel zu diesen Themen tun. Engagierte sind herzlich zum Mitmachen eingeladen.

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung: