Erfahrungen, Impulse, Berichte

Fairtrade – Aktion am 8. März 2018

Gersthof

Florian Ablöscher von Fairtrade besuchte die Firmgruppe der Pfarre Gersthof. Nach einer "Fairen Jause" wurde ein Planspiel zum Thema Kakao gespielt, anschließend gab's ein Quiz.

Gemeinsam wurde im nächst gelegenen BILLA von jedem/r ein Fairtrade Produkt ausgesucht.

 

 

Eindrücke der TeilnehmerInnen:

"Also mir hat sehr gut gefallen, dass wir auch auf spielerische Art gelernt haben, wie das Leben für so einen Kakaobauern aussieht. Ich werde mir merken, dass wir alle daran beteiligt sind, die Welt ein Stück besser zu machen und fairen Handel mit den Kakaobauern zu unterstützen.

Fairtrade ist NOT - wendig!"

Klimagipfel – nicht nur in Bonn

In Bonn treffen zurzeit offizielle VertreterInnen der Staatengemeinschaft und Initiativen der Zivilgesellschaft zum Welt-Klima-Gipfel zusammen. Doch auch Wiener Neustadt ist  ganz am Puls der Zeit, fand  doch am vergangenen Freitag, 10. November  im Bildungszentrum St. Bernhard eine Veranstaltung mit dem provokanten  Titel  „Vom Wissen zum Tun oder: Was hat der Klimawandel mit meinem Lebensstil  zu tun?“ statt.

 

Organisiert wurde sie von der Katholischen Aktion, dem Umweltbüro der Erzdiözese Wien, dem Bildungszentrum St. Bernhard, dem Klimabündnis Wiener Neustadt, dem Bildungshaus Großrußbach, dem Katholischen Bildungswerk und den Vikariaten Unter dem Manhartsberg und Unter dem Wienerwald.

 

v.l.n.r.: Dominik Trenker (Umweltbüro), Christoph Watz (Kath. Aktion), Andreas Löffler (Grüne), Wolfgang Scharmitzer (SP-Stadtrat), Tanja Windbüchler-Souschill (Grüne), Norbert Horvath (SP-Gemeinderat), Eric Veuillet, Richard Wagner (KMB).

Weltkirche bei den Theologiestudierenden

FairWandeln - ein Projekt für die Pfarre

Christian Zettl von Referat Weltkirche und Milena Müller-Schöffmann vom Welthaus Wien referierten im „Zentrum für Theologiestudierende“ über weltkirchliche Verantwortung, diözesane Weltkirche-Einrichtungen und konkrete Handlungsfelder in Pfarre, Schule und Bildungsarbeit.

Mit Franziskus FairWandeln

Gemeinschaftsgarten Pfarrhof Göllersdorf

Am 10.6.2017 wurde unser Franziskus-Garten eingeweiht. Ich, der Hl. Franz von Assisi, gebe diesem Pfarrgarten den Namen, aber wie ist das geschehen?

 

(Weiterlesen - Folder Gemeinschaftsgarten Pfarrhof Göllersdorf)

 

Univ.-Prof. Dr. Bernd Lötsch

Patientin Stadt – die grüne Therapie

Hütteldorf

Vortrag zur Enzyklika „Laudato si“

von Univ.-Prof. Dr. Bernd Lötsch

 

Patientin Stadt – die grüne Therapie

Ökologie in der Stadt und was Papst Franziskus dazu sagt

 

Am Freitag, 17. November 2017

19:00 im Pfarrzentrum St. Andreas/Hütteldorf
Hüttelbergstraße 1, 1140 Wien

 

 

Einladung

FairWandeln startet in Ziersdorf

Erstes Treffen

Einen beeindruckenden Start zu Pfarrgemeinde FairWandeln erlebten wir bei unserem ersten Treffen am 4. Oktober 2017 in Ziersdorf.

 

18 Personen, bewährte pfarrlich Engagierte und neu Interessierte, zeigten auf, was schon alles verwirklicht wird und sammelten Ideen, wie wir in unseren Pfarrgebieten noch weitere Schritte in Richtung ökologisch, sozial und fair setzen können. Zum Beispiel mit Fairtrade Kaffee bei allen Pfarrveranstaltungen oder eine Obstgenussbörse - wer sein Obst selbst nicht braucht, stellt es jemandem zur Verfügung, der/die es ernten und genießen möchte.

 

Als weiteren Input freuen wir uns auf einen Vortrag zu Laudato Si, der Umweltenzyklika von Papst Franziskus, mit Dipl.-Päd. Markus Gerhartinger, Umweltreferent der ED Wien und Anregungen zum Projekt Pfarrgemeinde FairWandeln von Mag.a Silvia Schreyer-Richtarz, Referentin Welthaus Wien, am 8. November um 19 Uhr, wo wir noch viele Menschen motivieren wollen.

 Traude Reinwein

Gersthofer FairWandeln-Projekt gewinnt Innovationspreis!

Nacht der 1000 Lichter

 

 

Der Innovationsfonds der Erzdiözese Wien fördert und unterstützt neue Projekte aus der pfarrlichen Alltagspastoral. Es ist uns eine große Freude, dass das im Rahmen von "Pfarrgemeinde FairWandeln" in Gersthof-St.Leopold durchgeführte Projekt der "Nacht der 1000 Lichter" die Jury überzeugt hat: Zum einen, weil es Fernstehende und Insider/innen, sowie Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen angesprochen und an einem ungewöhnlichen Termin – in der Halloween-Nacht 2016 – in die Kirche gelockt hat. Zum anderen, weil ausschließlich erdölfreie Kerzen ohne Alu oder Plastikhüllen verwendet wurden und diese nachhaltige Vorgangsweise für die Besucher/innen vorbildlich war. Die 1000 Lichter führten die Besucher/innen zu verschiedenen Stationen in der Kirche, um den eigenen Lebensweg spirituell zu reflektieren. Ca. 100 Menschen ließen sich davon berühren, weshalb es heuer eine Fortsetzung gibt, die die SINNE in den Mittelpunkt stellt.

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung: