Sonntag 19. November 2017
Gesellschaft

Slowakei – Österreich: „Wie bauen wir unser gemeinsames Haus?“

„Die wegweisende Enzyklika Laudato Si´ von Papst Franziskus als Handlungsaufforderung“ für die 26. Slowakisch-Österreichische Seminar- und Kulturwoche vom 24. – 30. Juli 2016

„Die Schöpfungsberichte im Buch Genesis enthalten in ihrer symbolischen und narrativen Sprache tiefgründige Lehren über das Menschsein und seine historische Wirklichkeit. Diese Erzählungen deuten an, dass sich das menschliche Dasein auf drei fundamentale, eng miteinander verbundene Beziehungen gründet: die Beziehung zu Gott, zum Nächsten und zur Erde“, schreiben Papst Franziskus in seiner wegweisenden Enzyklika Laudato Si‘ in Nr. 66 und mit ihm die Organisatoren der 26. Slowakisch-Österreichischen Seminar- und Kulturwoche vom 24. – 30. Juli 2016 in ihrer Einladung.

 

Beziehungen für ein gemeinsames Haus entwickeln

Und diese Beziehungsentwicklung steht im Mittelpunkt der Woche, die dem Thema und der Frage nachgeht „Wie bauen wir unser gemeinsames Haus?“, wofür die Organisatoren – Katholisches Bildungswerk Wien, Katholische Aktion und Katholische Frauenbewegung Wien, Forum Katholischer Erwachsenenbildung und Inštitút Svätého Františka Saleského pre výchovu a vzdelávanie, (Salesianischen Institut für Erwachsenenbildung ) Slowakei – „Die wegweisende Enzyklika von Papst Franziskus als Handlungsaufforderung“ sehen, so der Untertitel der Woche.

 

Prof. Dr. Dr. František Trstenský, der Prorektor der Katholischen Universität Ružomberok, Slowakei, wird dazu „Das Evangelium von der Schöpfung“ beleuchten, der Erwachsenenbildner und Theologe Mag. Manfred Zeller vom Katholischen Bildungswerk Wien „Eine ganzheitliche Ökologie“ ins Blickfeld rücken. Die Juristin und Buchautorin Dr.in Helga Kerschbaum („Kultur des Wohlwollens“, 2004, „Mein spiritueller Weg in die mystische Erfahrung“, 2013,) wird Elemente einer „Ökologischen Erziehung und Spiritualität“ skizzieren. Und MitarbeiterInnen des Katholischen Bildungswerkes Wien, der KA-Wien und des Salesianischen Instituts für Erwachsenenbildung in der Slowakei, werden an Hand von konkreten Projekten aus dem „Ökologischen Alltag in der Slowakei und Österreich“ berichten.

 

Mit Licht aus der Tiefe

Die Referatsimpulse werden an den jeweiligen Vormittagen in Gruppenarbeiten konkretisiert, wobei alle Beiträge in die jeweils andere Sprache übersetzt werden. Für die Kinder wird es gemeinsame Aktivitäten während der Vorträge geben. Die Nachmittage bieten Gelegenheit zur individuellen Gestaltung, für gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge, Wanderungen in der Umgebung oder auch zur Beschäftigung mit der slowakischen Sprache. Ein Tagesausflug, Eucharistiefeiern, gemeinsames Singen, ein Literaturabend mit Texten aus Anton Srholec´ „Licht aus der Tiefe“ ein Kamingespräch zur Frage: „Wie nehmen wir – Österreicher und Slowaken – einander wahr, was wissen wir voneinander bzw. wollen wir erfahren?“,  und ein gemeinsamer Kulturabend von ÖsterreicherInnen, SlowakInnen und Roma etc. runden die Begegnung ab.

 

Ort des Geschehens vom So, 24. Juli - Sa, 30. Juli 2016 wird das Hotel Marlene in Oščadnica - Veľká Rača, ca 30 Km nördlich von Zilina in der Nordslowakei sein, das vom Frühstücksbuffet über Spielplätze und Indoorpool vieles bietet – siehe http://hotel.marlene.sk. Erwachsene werden um € 150,- bis 200,- (einschließlich dem Solidarbeitrag – je nach Selbsteinschätzung) gebeten, wobei Kinder unter 3 Jahren frei und für Kinder von 3 bis 12 Jahren € 84,-, inkl. Betreuung, veranschlagt sind. Ermäßigung für Familien gibt es auf Anfrage! Der Seminarbeitrag beträgt € 60,-. Nach erfolgter Anmeldung bis spätestens 12. Juni – bitte unter anmeldung@bildungswerk.at – erhalten die TeilnehmerInnen weitere Informationen wie die genaue Adresse, Möglichkeiten der Anreise etc.

 

(Link zur Einladung - pdf)

 

Für weitere Fragen stehen Mag. Manfred Zeller, KBW Wien, Stephansplatz 3/2, 1010 Wien, Tel. 01/515 52-3101 und Beatrix Schultes, 0676/31 35 362, beatrixschultes@gmail.com zur Verfügung.

 

Franz Vock

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung:
http://ka-wien.at/