Sonntag 19. November 2017
Gesellschaft

BürgermeisterInnen Wallfahrt am Franziskus-Rundweg

Dechant Messer: „Der Christliche Weg ist nicht fad, sondern sehr spannend“

„Der Christliche Weg geht nach innen und zum anderen hin. Dann ist der Weg vollständig. Dann ist das Leben nicht fad, sondern sehr spannend“, sagte Dechant Bernhard Messer bei seiner Impuls-Predigt zum Auftakt der BürgermeisterInnen-Wallfahrt auf einer Teilstrecke des Franziskus-Rundweges am 17. April 2016 in der Pfarrkirche Hohenruppersdorf, der durch die Bezirke Gänserndorf und Mistelbach führt.

 

 

Franziskus-Rundweg als Chance – Bringt Frucht und macht Freude

Spannend war dann auch der Pilgerweg. „Es geht um den Weg nach innen. Den können wir immer wieder gehen. Gott ist in mir. Der Heilige Franziskus ist einer der sich auf den Weg gemacht hat, sich in den Dienst Christi gestellt hat“, führte Messer näher aus. Es sei „wichtig, solche Wege zu gehen. Die Bibel ist voller Wege. Wege verbinden Orte und Menschen, sind Hoffnungswege, Glaubenswege“, sagte der Dechant. Gleichzeitig sei es entscheidend „auf Jesus zu schauen“, denn „die Jünger gehen bei Jesus in die Nachfolge. Er sandte sie nicht allein sondern immer zu zweit. Damit ist sicher gestellt: Ich werke als Christ nicht allein, sondern habe immer einen Austausch mit anderen“, so Messer, der die zahlreichen Mitfeiernden ermutigte, “die Chance zu nutzen, den Glauben zu teilen“.

 

„Jesus ist in seiner ganzen Existenz der Weg Gottes zu uns“, bekräftigte Dechant Messer. Beim Weg nach innen, sei „der Weg der Selbstfindung ein Teilweg. Selbstbespiegelung ist wichtig“, so Messer. Die Frage sei aber: „Wo geh ich hin – zu Gott“. Daher müsse der „christliche Weg ein Weg zum anderen hin sein“.  Abschließend ermutigte Dechant Messer alle, den Franziskus-Rundweg als Chance zu nützen: für einen Aufbruch zu Gott, zum Nächsten und zur pfarr-übergreifenden Zusammenarbeit. Er schloss: „ Ich bitte sie die Wege zueinander zu gehen. Der größere Weg, den wir miteinander gehen, bringt Frucht und macht Freude“.

 

Strahlender Sonnenschein und Staunen

Bei herrlichem Frühlingswetter begrüßten Bürgermeister Hermann Gindl und Pfarrer Norbert Orglmeister die Gemeinde und PilgerInnen zum Gottesdienst, den der christliche Singkreis „JA zu Jesus“ musikalisch umrahmte. BürgermeisterInnen und VertreterInnen aus neun Pfarrgemeinden waren anwesend. Nach der Hl. Messe ging es bei strahlendem Sonnenschein in den schönen Tag hinein. Die Natur präsentierte sich im herrlichen, farbenprächtigen Frühlingsgewand.

 

Die Wegteilstrecke führte durch bebautes Gebiet und über Feld und Flur von Hohenruppersdorf über Martinsdorf, Klein Harras, Bad Pirawarth und Kollnbrunn nach Gaweinstal. In den Orten staunten einige Bewohner, als sie plötzlich Pilgergruppen mit ihrem Bürgermeister oder der Pfarrvertreterin an der Spitze durch den Ort marschieren sahen. Ganz natürlich ergaben sich dabei Gespräche.

 

In den Raststationen sprach Dechant Bernhard Messer Segensgebete für die Bewohner der Orte und der Region. Mit Begeisterung dabei waren die Ortschefs Richard Schober aus Gaweinstal, Kurt Jantschitsch aus Bad Pirawarth, Hermann Gindl aus Hohenruppersdorf, Erich Hofer aus Auersthal, Marianne Rickl aus Groß Schweinbarth und Gemeinderat Robert Cvrkal aus Schönkirchen-Reyersdorf.

Herbert Stipanitz aus Spannberg und Christa Eichinger aus Prottes waren am Start dabei, konnten aber leider den Weg nicht mitgehen.

 

11 Kilometer hatten die PilgerInnen in den Beinen, als sie die Fußwallfahrt ziemlich hungrig und durstig beim gemeinsamen Abschlussessen im Gasthof Klapka in Gaweinstal ausklingen liesen. Dort gab es auch aktuelle Info zum Projekt Franziskus-Rundweg, der im September durch Weihbischof Turnovszky offiziell eröffnet werden wird. Gleich mehrere TeilnehmerInnen äußerten den Wunsch nach einer Wiederholung. Sie wollen Jahr für Jahr jeweils einen anderen Teilabschnitt des Weges begehen. 

Franz Marschler, Franz Vock

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung:
http://www.ka-wien.at/