Mittwoch 22. November 2017
Berichte

DSG Cover-Direct SC ist Fußball-Diözesancupsieger 2014

Kirche ist im Fußball mit beeindruckend fairem Miteinander und hohem Niveau präsent

In einem spannenden Diözesancup-Finalspiel besiegte DSG Cover-Direct SC, die ehemalige Mannschaft der Pfarre St. Othmar III, DSG Südtirol im Elfmeterschießen.

 

Ein spannendes Spiel auf hohem Niveau

Eine „traumhafte Stimmung“ gab es beim Finale des von der Diözesan-Sportgemeinschaft (DSG) organisierten Fußball-Diözesancups im Wiener Ernst Happel-Stadion am 28. Mai 2014. In dem „internationalen Finale“ traf der Diözesanmeister 2013, DSG Südtirol, auf den Cupverteidiger 2013, DSG Cover- Direct SC, die ehemalige Mannschaft der Pfarre St. Othmar III SC. Während die eine Fangemeinde ihre Mannschaft auf Italienisch anfeuerte, taten es die Fans von St. Othmar auf Wienerisch.  

 

Die Folge war ein packendes Cupfinale mit einer „tollen, traumhaften Stimmung“ unter den über 300 Fans im Wiener Praterstadion. In dem sehr spannenden Spiel „auf sehr hohem Niveau“, wie mehrere anmerkten, stand es nach der regulären Spielzeit 1:1. Beide Mannschaften boten hervorragenden Fußball und vergaben weitere Tore in mehreren herausgespielten Möglichkeiten.

 

So musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung um den heurigen DSG-Cup-Sieg bringen. Dabei hatte der diesjährige Fußball-Diözesanmeister aus der Pfarre St. Othmar III die besseren Nerven. Er gewann das Duell vom Elfmeterpunkt mit 4:3 und sicherte sich somit das begehrte Double.

 

Kirche ist präsent - Hier wurde miteinander Fußball gespielt und nicht gegeneinander

Unter den prominenten Besuchern des Spiels befand sich der Präsident des Wiener Fußballverbands, Robert Sedlacek, und  Vizepräsident Manfred Steiner.  Steiner, der auch Obmann der Diözesan-Sportgemeinschaft ist, sagte: „Für beide Mannschaften war es ein außergewöhnliches Erlebnis, dass sie im großen Stadion spielen durften. Das Spiel verlief fair und sehr diszipliniert. Es war ein spannendes Spiel mit sehr vielen Zuschauern und eine sehr tolle Stimmung, ein tolles Ereignis. Die Organisation war perfekt. Es war das erste Mal seit vielen Jahren, wo der Sieger wieder durch Elfmeterschießen ermittelt wurde.“

 

Auch KA Wien Generalsekretär Christoph Watz war begeistert: „Das faire Spiel hat mich sehr beeindruckt. Hier wurde miteinander Fußball gespielt und nicht aggressiv gegeneinander. Ich freue mich, dass die KA – neben der KHJ – hier mit der DSG ein weiteres Angebot für Studierende hat, die aus allen Teilen des Landes und sogar aus Südtirol kommen und so in Wien Gemeinschaft erleben können. Danke an die DSG, dass sie es geschafft hat, das Finale im Praterstadion durchzuführen. Sicher war die zahlreiche Anhängerschar dadurch leichter motivierbar und konnte erleben, dass auch hier Kirche präsent ist.“

 

Fangemeinde

 

Aus über 110 beteiligten Teams waren die beiden Mannschaften in das Finale des Fußball-Diözesancup 2014 vorgedrungen.  An dieser Stelle sei dem Wiener Fußballverband und dem Sportamt der Stadt Wien für die Möglichkeit der Austragung des Finales im Wiener Ernst Happel Stadion herzlichst gedankt.

 

Hans Gärtner, Franz Vock

 

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung:
http://ka-wien.at/