Stille Nacht Folder, Friedensgebet, Christlich geht anders
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen

  

  

image

 Dezember 2017


image

Liebe Leser/innen!

 

Was die neue Regierung richtig macht, weiß ich noch nicht. Ich hoffe aber, es wird viel sein. Was wir aber schon wissen ist, dass sie einiges falsch macht. Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister kommentierte die Regierungsverhandlungen beim KAB-Studientag in Lanzenkirchen so: „Steuersenkungen steigern Ungleichheit, gekürzte Sozialleistungen produzieren Armut. Christlich geht anders."


Die prägnantesten Aussagen finden Sie in einem Beitrag von ORF Religion und in einem kurzen Video vom Sozialwort-TV zusammengefasst ...

 

Ich hoffe noch immer, dass die Endergebnisse der Verhandlungen mehr von einem christlichen Menschenbild getragen sein werden. Sicher scheint aber zu sein, dass unsere Initiative "Christlich geht anders - reden wir darüber", die gerade ein Jahr alt geworden ist, noch viel Arbeit vor sich hat.

 

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Adventszeit!

 

Ihr Walter Rijs

KA-Präsident

 

AKTUELLES

„Stille Nacht feiern“-Folder gratis

Bei uns können Sie auch heuer wieder den beliebten KA-Folder mit Tipps zum „Stille Nacht feiern“ zum Weitergeben bestellen. Er ist für Menschen gedacht, die eher weniger Berührungspunkte zur Kirche/zur Pfarre haben ...

Möglichkeiten zur Verbreitung gibt es viele: In der Diözese St. Pölten wird seit Jahren erfolgreich Christbaumverkäufern angeboten, ob sie das Faltblatt zum Christbaum dazu geben wollen. In vielen Pfarren werden Pfarrmitglieder eingeladen, mehrere Faltblätter an Nachbarn, Bekannte oder bei der Weihnachtsfeier im Betrieb weiterzugeben. Denn sogar für Andersgläubige ist dieser Folder interessant, weil darin zehn Jugendliche und Erwachsene einen kurzen Einblick geben, wie sie den Heiligen Abend feiern.

 


 

Machen Sie mit beim Jungschar Friedensgebet

Anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises ruft die Katholische Jungschar der Erzdiözese Wien wieder zu einem Friedensgebet (für Jugendliche und Erwachsene) rund um den 10. Dezember auf. Die beiden Schwerpunkte des Gebetes sind die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen die den Nobelpreis erhält und die Kinder der Rohingya aus Myanmar, die derzeit auf der Flucht vor den Kämpfen in ihrem Land sind. Die Unterlage zum Gebet gibt es auf der Jungschar-Homepage ...

 


 

kfb-Kritik an „Wir Frauen sind Muttertiere“
Zu einem Interview im „Sonntag“ mit der deutschen Autorin hat sich die kfb kritisch zu Wort gemeldet: Pensionssicherheit durch mehr Kinder? Die Mutter als instinkt- und triebgesteuertes „Muttertier“? Pädagogische Einrichtungen als Gefahr für das Sprachvermögen? Genderpolitik zwingt Mütter in die Berufstätigkeit? Die kfb ist überzeugt, dass die Gesellschaft nur gerechter und kinderfreundlich werden kann, wenn Mütter und Väter gleichermaßen Familien- und Berufsarbeit teilen und die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen dies unterstützen ...

 


 

Fairtrade-Kaffee-Petition: Schreiben Sie an 10 große österreichische Bäckereiketten!
SÜDWIND hat 12 namhafte Bäckereiketten auf ihr biologisches und fair gehandeltes Kaffeeangebot überprüft. Testsieger sind Ströck und die Vollkornbäckerei Gradwohl. Die übrigen 10 sollen nun aufgefordert werden, biofairen Kaffee in ihren Bäckereien auszuschenken ....




Christlich geht anders: Schlupflöcher in der Steuerflucht schließen

„Wenn sich Politiker stark machen für das Schließen von Flüchtlingsrouten, dann muss es ihnen auch gelingen, die Schlupflöcher der Steuerflucht zu schließen“, sagte Caritas-Präsident Landau im ORF. Dafür soll sich Österreich 2018 im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft einsetzen, denn das Geld fehlt den Staaten z.B. für Spitäler und Schulen.

Eine Petition an die neue Bundesregierung zum Kampf gegen Steuersümpfe hat das Netzwerk attac initiert ...


ONLINEVIDEOS VON SOZIALWORT-TV

Medienquartett: Boulevard

Gast: Wolfgang Ainetter (BILD-Zeitung)

Mit Wolfgang Ainetter diskutieren Astrid Zimmermann und Lina Paulitsch. Moderation: Richard Richter Der studierte Germanist Wolfgang Ainetter hat für unterschiedliche Boulevardmedien gearbeitet. In Österreich vor allem bei News und heute ...


VERANSTALTUNGEN

5.12. Dritte Piste: Umwelt gegen Arbeitsplätze?
Wie kann ein ökologischer Wandel geschehen, der nicht auf Kosten der ArbeiterInnen geht? Eine Diskussionsreihe an der Uni Wien ....

 

9.12. KHJ-Benefizkonzert - "You are the light"

Der KHJ-Chor singt wieder für den guten Zweck ...

 

8.1. Christlich geht anders #Das Spiel
EINLADUNG zu einem gesellschafts-politischen Spiel-Abend am Stephansplatz
Lernen Sie das Spiel kennen, mit dem in Gruppen soziale Themen kreativ zur Diskussion gestellt werden und gemeinsam christlich-solidarische Lösungsansätze entwickelt werden. Und kommen Sie dabei mit InitiatorInnen von „Christlich geht anders“ ins Gespräch ...


BERICHTE

Christlich geht anders -reden wir darüber - Flashmob von KA, KSÖ und Ordensgemeinschaften macht auf „Solidarische Antworten auf soziale Fragen“ und eine gerechtere Verteilung in der Gesellschaft aufmerksam ...


Industrialisierung 4.0 – Geht uns jetzt die Arbeit aus?
Wirtschaftsforscher Aiginger im Gespräch mit Politikern und AMG-Akademie (KMB) präsentierte ihr neues Buch „Zeichen der Zeit“ ...

 

"Klimagipfel" in Wiener Neustadt
Zeitgleich zum Welt-Klima-Gipfel trafen auch in Wiener NeustadtInitiativen und Interessierte aus Pfarren mit Klimaforscher Eric Veulliet zusammen ...

 

Traude Novy: Lustvoll verändern

Unsere Blogautorin beschäftigt sich mit den Ergebnissen der Nationalratswahl und den verschiedenen Ansprüchen an Veränderung ...

 

Diözesan-Männerwallfahrt der KMB
ORF-„Niederösterreich Heute“ berichtete von der diesjährigen Wallfahrt mit Bischofsvikar P. Dariusz Schutzki ...


Katholische Aktion der Erzdiözese Wien

1010 Wien, Stephansplatz 6/5

 

Tel. +43 1 51552-3312 Fax: 01/ 51552-3143

katholische.aktion@edw.or.at

www.ka-wien.at

KA auf Facebook

Newsletter weiterempfehlen

 

Kfb-Mitglieder erhalten diesen Newsletter, weil sie über diese Teil-Organisation Mitglied der Katholischen Aktion sind.

Newsletter abmelden