Montag 20. November 2017

Marcel Kneuer

30. Mai 2014

It's the economy, stupid!

von Marcel Kneuer am 30. Mai 2014, 14:31 Uhr

Es werden immer wieder verschiedenste Gründe genannt, warum in Österreich wenig Kinder geboren werden. Viele davon mögen eine Rolle spielen, aber der Hauptgrund ist und bleibt die familienfeindliche Arbeitswelt.

Leider sind die Konsequenzen, die daraus gezogen werden nicht vorhanden. Denn sonst müsste nicht heute wieder der Familienforscher Wolfgang Mazal im Standard beklagen "Überstunden-Exzesse, rücksichtslose Betriebe".

 

Ich kenne nicht wenige Menschen, die so von ihren Firmen eingenommen werden, dass ihnen fast keine Zeit mehr für andere Dinge bleibt. Dazu kommt dann oft auch noch eine schlechte Bezahlung (oder prekäre Anstellung), die die finanzielle Lage sehr schwierig macht.

 

Und dann sehen natürlich viele Menschen die Kinder bekommen wollen, welche Schwierigkeiten Menschen mit Kindern haben. Mein Highlight sind dabei die schulautonomen Tage. Hier wird regelmäßig ihre Abschaffung gefordert, weil die Eltern keine Möglichkeit haben ihre Kinder zu betreuen oder sich dafür Urlaub nehmen müssen. Dabei wäre die Lösung sehr einfach: Eltern die ihre Kinder betreuen müssen, sollen sich einfach frei nehmen dürfen. Dafür könnte man das Kontingent an Pflegefreistellung einfach um ein paar Tage erweitern und schulfreie Tage als Grund für eine Freistellung dazunehmen.

 

Ähnliche familienfreundliche Lösungen braucht es auch für die Ferien etc. Keine Lösung kann es sein, Ferien für Kinder zu verkürzen weil die Eltern nur mehr in der Arbeit sind keine Zeit mehr für sie haben.

 

Leider (und da müssen wir uns als KA auch selbst an der Nase nehmen) ist der Druck auf die Wirtschaft und die Politik in diese Richtung Initiativen zu setzen noch viel zu gering. Da ist noch viel zu tun!

comments powered by Disqus
Marcel
Kneuer
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
© 2017 | Impressum | Intern
Darstellung:
http://www.ka-wien.at/